Infos
Zusammenklappen
Hinweis
Zusammenklappen

Unsere Angebote sind ausschließlich für Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe und Behörden bestimmt und gelten nur im Zusammenhang mit einer Bestellung über diesen Onlineshop. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Historie

107 Jahre Goldbach  von 1908 – 2015

Die Gründer des Unternehmens am 8.Juni 1908

waren Georg und Margarete Goldbach 

Firmengründer 1908

Von 1908 bis 1950 wurde die Firma unter der Bezeichnung 

GEORG GOLDBACH, Lebensmittel-Feinkost-Schreibwaren geführt.

  

Das Überstehen von zwei Weltkriegen und schweren Nachkriegszeiten 

verdankt die Firma nur einer Frau : Frau Margarete Goldbach..

  

Im 1.Weltkrieg vollkommen allein gestellt, meisterte sie mit zwei kleinen Kindern

den Fortgang des Geschäftes!

Goldbach1

 

1932 

Eröffnung eines Filialgeschäfts , Alzenau Jahnstraße 

1945

Rückkehr des ältesten Sohnes  Jean Goldbach aus der Kriegsgefangenschaft

1947

Umbau und Vergrößerung der Geschäftsräume mit 4 Schaufenstern und Glasvitrinen

(Spezialität „Gegold“ Kaffee aus eigener Rösterei / Belieferung in Pensionen und

Gastwirtschaften bis in den Odenwald)

1948

Aufnahme des Großhandels mit Schreibwaren und Schulbedarf, 

aus Anlaß des 40jährigen Geschäftsjubiläums, das im kleinen Kreise gefeiert wurde,

entstand untenstehendes Bild mit den Junior-Chefs Jean und Charly Goldbach und 

Personal.
Goldbach2

(v.l. Azubi, JeanGoldbach, Werner Rothenbücher, Herta Jakob, CharlyGoldbach)

1951

Umwandlung in eine OHG – Gesellschafter : Georg, Jean und Charly Goldbach.

1955

Tod von Jean Goldbach

1956

Wiedereröffnung des Filialgeschäfts, Jahnstr., das während des Krieges geschlossen war.

1958

Tod von GeorgGoldbachund MargareteGoldbach

Übernahme des Unternehmens von Charly Goldbach, 2.Sohn des Gründers, Elisabeth

GoldbachWtw. des 1.Sohnes des Gründers, und Margaretha (Marga) Stein geb.Goldbach.

Somit Umwandlung in eine KG.

1960

Aufteilung in 2 Firmen:

Georg Goldbach KG, Lebensmittel-Feinkost Inh. Charly Goldbach

E.Goldbach OHG, Schreibwaren, Groß- und Einzelhandel . Gesellschafter: Ernst und

Margaretha Stein und Elisabeth Goldbach.
Durch diese Aufteilung und den unermüdlichen Einsatz von
Marga und Ernst Stein nahm der Aufschwung seinen Anfang.

 

1963

Die Firma E.Goldbach OHG erstellt neben dem alten Geschäftsgebäude einen Neubau

in der Hanauer Straße 15 zur Erweiterung des Großhandels. 

1968

Weiteren Aufschwung durch die Übernahme der Auslieferungslager in Aschaffenburg

und Frankfurt der heute führensten Qualitätsmarke „Staufen“

Auflösung der Firma Georg Goldbach KG und Übernahme der dadurch vorhandenen

Geschäftsräume zur Vergrößerung des Schreibwaren-Einzelhandels.

1969

Verlegung des Staufen-Vertriebs nach Alzenau 

1973

Erweiterung der Büroräume – Der Großhandelskundenstamm umfasst ca. 500 Kunden

meist Einzelhändler.

1974

Eröffnung der „Spielzeugkiste“ Hanauer Straße 20

 

1978

 

Eröffnung eines zweiten Filialgeschäfts , Dieselstr. 2

1979

Übernahme der Spielzeugkiste von der Hanauerstraße In die Dieselstraße

 

1981

Schließung des Filialgeschäftes , Jahnstraße

1982

Tod von Elisabeth Goldbach, Gesellschafterin.

Kauf eines angrenzenden Grundstückes zur Erweiterung des gesamten Geschäftskomplexes

Erweiterung der Büroräume.

1984

Neubau/Anbau  in der Hanauerstraße 16

Eröffnung der Buchhandlung in der Hanauer Straße

Und wieder in der Hanauer Str. die „Spielzeugkiste“

1986

Neubau auf der „grünen Wiese“ im Industriegebiet Nord

Junkersstr.

 

1987

Umzug des Großhandels in die Junkersstraße 5

2001

Schließung der Filiale Dieselstraße

2013

Umzug von der Junkersstr. 5 in die Junkersstr.1